Home  > Tipps  > Autoteile / Zubehör 

Gebrauchte Reifen kaufen - darauf müssen Sie achten

Grundsätzliche Informationen zu gebrauchten Reifen

Viele Menschen stellen sich immer wieder die Frage, inwieweit sich gebrauchte Reifen noch verwenden lassen oder ob sie sich alternativ lieber für den Kauf neuer Reifen entscheiden sollten. Grundsätzlich hängt es bei gebrauchten Reifen davon ab, in welchem Zustand sie sich befinden. Sind sie einwandfrei, so stellen gebrauchte Reifen eine sehr gute Alternative zu kostspieligeren neuen Reifen dar. Lässt der Zustand zu wünschen übrig, sollte sich der Käufer besser gegen die betreffenden gebrauchten Reifen entscheiden und nach welchen suchen, die in einem besseren Zustand sind. Um zu erkennen, ob Reifen noch in Ordnung sind, sollte der Interessierte jemanden an der Seite haben, der sich damit auskennt oder eine der vielen Werkstätten im Münsterland befragen.

Reifenprofil spielt eine wichtige Rolle

Ein wichtiges Kriterium, auf das der Käufer von gebrauchten Reifen achten sollte, ist das Reifenprofil. Ein abgefahrener Reifen lässt sich nicht unbedingt mit dem bloßen Auge erkennen, allerdings gibt es eine Faustregel, an die sich der Käufer halten kann und mit der er schnell die Profiltiefe eines Reifens erkennt. Die Profiltiefe eines gebrauchten Reifens muss bei mindestens 1,6 Millimetern liegen. Andernfalls ist es ratsam, sich nicht für die betreffenden Reifen zu entscheiden. Profiltiefen, die über den 1,6 Millimetern liegen, sind demnach noch besser. Jetzt stellt sich nur die Frage, wie sich die Profiltiefe am besten ermitteln lässt. Hierzu existiert ein Hinweis auf jedem Reifen. In der Mitte des Reifens befindet sich der Mittelsteg, der über eine Tiefe von 1,6 Millimetern verfügt. Nun sieht der potenzielle Käufer, wie hoch das Profil rechts und links vom Mittelsteg in etwa ist. Auf dieser Basis lässt sich bestimmen, ob das Profil des gebrauchten Reifens noch tief genug ist.

DOT-Kennung: Alter der gebrauchten Reifen

Der interessierte Käufer sollte sich zudem unbedingt über das Alter der gebrauchten Reifen informieren. Das Alter beziehungsweise das Herstellungsjahr eines Reifens lässt sich ganz leicht anhand einer bestimmten Angabe auf dem Reifen selbst herausfinden, nämlich über die DOT-Kennung. DOT ist die Abkürzung für den englischen Begriff Department of Transportation. Jeder Reifen verfügt über diese Kennzeichnung, die sich entweder auf der Innenseite des Reifens befindet oder auf der Außenseite. Die DOT-Kennung gibt an, wann der Reifen hergestellt wurde. Das Datum ist dabei verschlüsselt dargestellt, lässt sich aber schnell und einfach entschlüsseln. Entscheidend sind die vier letzten Ziffern der angegebenen DOT-Nummer. Die ersten zwei Stellen bezeichnen die Kalenderwoche, in der ein Reifen produziert wurde, die letzten beiden Stellen stehen für das Herstellungsjahr.

Gebrauchte Reifen sollten weniger als sechs bis sieben Jahre alt sein

Generell sollten Reifen nach sechs bis sieben Jahren nicht mehr verwendet werden. Wer sich für gebrauchte Reifen entschieden hat, ist gut damit beraten, zu jüngeren Modellen zu greifen. Der Grund liegt darin, dass sich in Reifen Weichmacher befinden, die mit der Zeit aus dem Reifen entweichen, sodass der Reifen hart und porös wird. Nach etwa sieben Jahren ist der Reifen in der Regel so hart, dass er nicht weiter an Profil verliert. Deshalb ist es besonders wichtig, neben dem Profil das Alter des Reifens zu kennen. Denn ein gutes Profil muss nicht unbedingt ein Zeichen für einen guten Zustand des Reifens sein.

Gebrauchte Reifen im Münsterland kaufen

Wer neue Sommer- oder Winterreifen für sein Auto benötigt und gerne gebrauchte Reifen kaufen möchte, findet im Münsterland eine Reihe an passenden Anlaufstellen. Dabei bietet es sich an, zu entsprechenden Reifenhändlern oder Werkstätten zu gehen, die auch häufig gebrauchte Reifen im Angebot haben. Diese stehen dem Käufer auch gerne mit informativem Rat zur Seite. Am günstigsten ist der Kauf von privat hier über Annoncen. Außerdem lässt sich noch viel weiteres günstiges Autozubehör über die Kleinanzeigen entdecken.

Kontakt

Anzeigen-Hotline: (0251) 690-0
Anzeigen-Fax: (0251) 690-4570
Anzeigen können auch in allen Zweigstellen sowie bei allen Servicepartnern der Aschendorff Medien GmbH & Co. KG aufgegeben werden.